W-tanne1

Die Ortsgruppe Lambrecht wünscht allen Ihren Mitgliedern, Freunden, Gönnern
und den Gästen der Homepage
ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr !
Freuen wir uns auf viele schöne Wanderungen und sonstige Feste.

w-mann6

2012 ein Jahr „zum Luftholen“

Jahreshauptversammlung der PWV Ortsgruppe Lambrecht berichtet von weiter steigenden Wanderleistungen

Die Wanderung vor der Jahreshauptversammlung der Lambrechter Ortsgruppe des Pfälzerwald-Vereins war geprägt von Gegensätzen. Zum einen junge und alte Zeitzeugen in der Ortsrandlage von Lambrecht, zum anderen ambitionierte Anstiege auf schmalen Gehwegen, von Walter Klein ordentlich von querliegendem Holz befreit.

Der Weg vom Tuchmacherplatz zum Aufstieg zum Ochsenkopf diente dem Einsammeln der Mitwanderer. Am Einstieg selbst zeigte Wanderführer Klaus Liebrich die Zeitzeugen der Moderne : abgeschlagene und zerstörte Markierungsschilder, welche von Unbekannten „schneller kaputt gemacht werden, wie sie angebracht werden können“. Der Weg hinauf war dann anstrengend schön – und die Reihenfolge der Adjektive wurde bewusst so gewählt. Mit der Annäherung am Gipfel konnte Kulturwart Klaus Liebrich seiner Aufgabe gerecht werden und zeigte der Wanderschar diverse Grenzsteine und Aussichten ins Tal und über die Wälder.034 Prost

Am freien Platz wurde eine längere Rast eingelegt und den mitgebrachten Rücksäcken entstieg die eine oder andere Flasche mit alkoholhaltigem Inhalt. So positiv motiviert ging es dann auch über den Groschenpfad zurück ins Tal, wo das Dorfgemeinschaftshaus mit Speis' und Trank auf die Wanderer wartete.

44 von 338 Mitgliedern nahmen an der diesjährigen Jahreshauptversammlung teil. Im Fenstersaal gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern Paula Paducks, Ludwig Fuchs, Karlheinz Stoller und Wolfgang Jeschke und lauschten dann den Berichten der Vorstandschaft.

Gunther Weber berichtet als 1. Vorsitzender von einem Jahr „zum Luftholen“. Die Umbaumaßnahme Lambertskreuz ist beendet, die Tilgungsphase des Darlehens dafür ist angelaufen und die Mitgliederzahl ist nur leicht rückläufig, aber die Wanderleistung ist erneut kräftig gestiegen. Sieben von 40 Goldenen Wanderabzeichen wurden für 2012 zum ersten Mal erwandert.

Der Verein hat also aktuell Schulden in Höhe von rund 423.000 Euro, konnte aber in 2012 nicht nur die Tilgungsraten erwirtschaften, sondern auch eine Sondertilgung von 5000 Euro aufbringen, eine Restzahlung von 16.660 Euro leisten und den Wanderbetrieb mit rund 3500 Euro unterstützen. Die Vorstandschaft hat die „Finanzen im Griff“, wie es Weber in seiner Ansprache formulierte.

Auch für 2013 sind keine größeren Ausgaben geplant, der Schuldenstand soll weiter deutlich gesenkt werden. Allerdings wird man am 21. April gemeinsam mit der Pfalzakademie und der Verbandsgemeinde als Veranstalter einen Nordic Walking Halbmarathon durchführen.

Ruth Liebrich füllte den positiven Bericht des 1. Vorsitzenden mit weiteren Zahlen und die Kassenprüferinnen Christel Eichmann und Edeltraud Hammel bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Wanderwart Klaus Nowotny konnte dann noch von 22.347 erwanderten Kilometern berichten, einem Plus von 4.831 Kilometern gegenüber dem Vorjahr und einer Steigerung bei den zu verleihenden Goldenen Wanderabzeichen von fünf Stück. Da war es selbstverständlich, dass die Vorstandschaft von den Anwesenden einstimmig entlastet wurde.

Bei der anschließenden Wandererehrung haben Alfred Julier, Walter Klein, Ute Mansmann, Werner Mansmann, Ewald Metzger, Hans Wischniowski und Berthold Schaffelhuber das goldene Wanderabzeichen zum ersten Mal erhalten. Ihr fünftes goldene Wanderabzeichen hat Ingrid Muck erwandert. Das goldene Wanderabzeichen erhält wer an mindestens fünf Wanderungen im Jahr teilnimmt. Der Verein zeichnet besonders fleissige Wanderer separat aus und hat hier die Grenze bei 15 Wanderungen im Jahr festgelegt. Die Namen können der separaten Aufstellung entnommen werden.Ehrung von Bernd Schickendanz

Für 25-jährige Mitgliedschaft ehrt die Ortsgruppe in diesem Jahr Erich Kölsch und Bernd Schickendanz mit Ehrennadel und Weinpräsent und einer Ehrenurkunde des Pfälzerwald-Vereins. Margarete Frech ist sogar schon 40 Jahre der Ortsgruppe treu und bekam Präsent und Urkunde schon überreicht.

 

Aufstellung der fleissigen Wanderer (15 Wanderunge und mehr) :

Manfred Baader,
Franz Becker,
Heidi Becker,
Christel Eichmann,
Wolfgang Eichmann,
Anita Eisenring,
Hans-Jürgen Eisenring,
Rainer Heckmann,
Alfred Julier,
Friedhelm Klein,
Ursula Klein,
Ulrike Kobel,
Wolfgang Kobel,
Christa Kriegler,
Doris Kuckert,
Toni Leidner,
Ruth Liebrich,
Ewald Metzger,
Lindtrud Müller,
Günther Münch,
Ilse Münch,
Klaus Nowotny,
Ella Schäffer,
Traudel Schaffelhuber,
Bernhard Schmidt,
Hans Wischniowski.13PWV-MV 12

Bilder gibt es unter :


Bericht : Ewald Metzger
Bilder : Walter Klein, Ewald Metzger

   
Copyright © 2017 Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Lambrecht e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.